EUROPARC Deutschland e.V. konnte bereits Unterstützer für verschiedene Natur- und Umweltschutzprojekte gewinnen. Sie können hier auf aktuelle Projekte zurückgreifen, die sich im Umsetzungsprozess befinden bzw. bereits erfolgreich abgeschlossen werden konnten.

Town & Country Stiftung fördert Medien-Workshop für Junior-Ranger

Schwerpunktthema der Auftaktveranstaltung war die Bildung von Medienkompetenz. Jugendliche sollten mit Hilfe von Medien Fragestellungen und Themen der nachhaltigen Regionalentwicklung vermitteln. Hierzu erhielten die Teilnehmer von Film- und Medienexperten eine Einführung in die Erstellung öffentlichkeitswirksamer Fotos, Filmen und Interviews, die gemeinsam erarbeitet und für einen Blog aufgearbeitet wurden.

Town & Country Stiftung und das iDiv Leipzig fördern Science-Akademie für ältere Junior Ranger

Am Wochenende vom 16. bis 18.09.2016 haben sich Junior Ranger aus 6 Nationalen Naturlandschaften am Deutschen Zentrum für integrative Biodiversitätsdorschung (iDiv) in Leipzig getroffen. Dort wurde mit Wissenschaftlern über Citizen Science gesprochen und eine Reihe Ideen zu eigenen Projekten entwickelt. Mit dem neu gewonnenen Wissen wollen sich die Jugendlichen ehrenamtlich in die Forschung in ihren Nationalen Naturlandschaften einbringen.

Fjäll Räven und Town & Country Haus ermöglichen Junior-Ranger-Fortbildung

Junior Ranger aus Deutschland und den Niederlanden wurden von Fjäll Räven und Town & Country Haus zu einer Fortbildung in den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer eingeladen. Die Jugendlichen erkundeten gemeinsam mit Fachreferenten des Nationalparks bei Exkursionen am Deich, ins Watt und auf eine Insel, was am Lebensraum Wattenmeer so besonders ist und warum diese einzigarte Landschaft so schützenswert ist.

Europa-Park Rust und Town & Country Haus ermöglichen Film-Workshop für Jugendliche

Der Europa-Park Rust und Town & Country Haus leisteten mit ihrem Einsatz einen wichtigen Beitrag zur Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit in den Nationalen Naturlandschaften. In einem Workshop wurden Junior Ranger ab 14 Jahren von einer professionellen Filmerin geschult, Inhalte in Form von kurzen Geschichten über das Medium „Film“ zu vermitteln. Die Jugendlichen sollten so animiert werden, die Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit der Nationalen Naturlandschaften mit eigenen Filmproduktionen zu unterstützen.

ADM finanziert Heckenpflanzung im Naturpark Erzgebirge / Vogtland

„Das Projekt ist exemplarisch für eine verantwortungsvolle Landwirtschaft und steht im Einklang mit unseren Nachhaltigkeitsprogrammen“.
Albrecht Baetge, Sustainability Manager Europe bei ADM.

Das Unternehmen finanzierte die Heckenpflanzungen mit 10.000 Euro.

EUROPA MÖBEL-Umweltstiftung finanziert „Möbel für Tiere“

Die EUROPA MÖBEL-Umweltstiftung förderte das Projekt „Möbel für Tiere“.

Das Unternehmen finanzierte das Projekt mit 9.000 Euro.

Sielmann finanziert Flächenkauf im Müritz-Nationalpark

„Der Ankauf von Privatflächen zu Gunsten des Landes in einem Nationalpark ist eine Investition in die Zukunft, um die Naturschutzziele auf diesen Flächen zu sichern.“
Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Die Heinz Sielmann Stiftung spendete für den Flächenankauf 75.000 Euro.

Junior Ranger für ältere Jugendliche – Neue Herausforderungen für die Nachwuchs-Ranger

Auf dem Auftaktworkshop „Junior Ranger für ältere Jugendliche“ erarbeiteten Jugendliche, die aus dem Junior-Ranger-Programm herausgewachsen sind, ein Wochenende lang im Nationalpark Harz Projektideen für ein zukünftiges Programm für ältere Junior Ranger ab 14 Jahren. Die Ideen und Ziele der Jugendlichen bildeten die Grundlage für eine zukünftige Fortführung des Programms. Die Realisierung des Workshops erfolgte mit Unterstützung von Town & Country Haus.

Fotowettbewerb „Adlerauge 2014“ Natur und Kunst auf Wanderschaft

EUROPARC Deutschland e.V. organisierte gemeinsam mit GEOlino sowie mit Unterstützung von Town & Country Haus im Rahmen des bundesweiten Junior-Ranger-Programms den Fotowettbewerb „Adlerauge 2014“ für Kinder und Jugendliche. Das Motto des Wettbewerbs lautete „Klein machen – Groß rauskommen“. Die 30 besten Bilder werden auf einer Wanderausstellung präsentiert, die 2015 ein Jahr lang durch verschiedene Nationale Naturlandschaften tourt.

Bäume pflanzen für den Klimaschutz!

Mit der Unterstützung von Town & Country Haus konnte eine Schulklasse aus der Region des Naturparks TERRA.vita neue Bäume im Erlen-Eschen-Auwald anpflanzen. Dabei lernten die Kinder Wissenswertes über den Klimaschutz und die Funktion von Wäldern.

Vielfalt auf der Streuobstwiese – Jung und Alt arbeiten Hand in Hand

Junior Ranger und Freiwillige legten vor zwei Jahren eine Streuobstwiese an, die nun mit der Unterstützung von Town & Country Haus gepflegt und weiterentwickelt wurde. Damit zukünftig auch Themenprojekte zum Thema „Streuobst“ durchgeführt werden können, wurden eine kleine Schutzhütte und Informationstafeln errichtet.

Moorschutz im Thüringer Wald – Entkusselungsarbeiten im südlichen Schneekopfmoor

Die aufkommenden Fichtenverjüngungen im südlichen Schneekopfmoor des Biosphärenreservats Thüringer Wald wurden von freiwilligen Helfern während eines gemeinsamen Arbeitseinsatzes entfernt. Diese von Town & Country Haus unterstützte Maßnahme konnte im Gebiet zur Stabilisierung des Wasserhaushalts beitragen.

Biologische Vielfalt am Wegesrand

Pflanzt man lokale Birnensorten, trägt man zum Erhalt der biologischen Vielfalt bei. Im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft entstand mit der Unterstützung von Town & Country Haus eine Allee aus alten Obstsorten, in der sich Heckenbrüter wie der Neuntöter wohlfühlen. In diesen strukturreichen Landschaften finden zukünftig viele Arten einen idealen Lebensraum.

Treffpunkt Milchbank – Vergangenes und Zukünftiges vereinen

Alte Sitten und Bräuche aufleben lassen – das war die Vision der Junior Ranger im Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal. Mit einer historischen Milchbank und einer Sitzgruppe rekonstruierten sie dank der Unterstützung von Town & Country Haus die ehemaligen Strukturen im Dorf und schufen darüber hinaus einen neuen Anlaufpunkt für Jung und Alt.

Junior Ranger auf Spurensuche entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze

Die Junior Ranger im Nationalpark Harz machten sich auf die geschichtliche und biologische Spurensuche entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze. Dank der Unterstützung von Town & Country Haus konnten die Junior Ranger eine vergleichende Forschungsreise in das Biosphärenreservat Schaalsee unternehmen. Ihre Ergebnisse präsentierten sie im Rahmen einer Fotoausstellung.

Was lebt in Tümpel, Bach und Bodden? Kescher als Hilfsmittel für die Junior Ranger

Mit dem Kescher als Hilfsmittel konnten Kinder und Jugendliche im Junior-Ranger-Programm des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft den namensgebenden Lebensraum „Bodden“ erkunden und somit Wissenswertes über das Leben im und am Bodden erfahren. Mit der Unterstützung von Town & Country Haus konnten die benötigten Materialien finanziert werden.

Junior Ranger prüfen die Naturverträglichkeit von Geocaching

Im Rahmen des Junior-Ranger-Programms machten sich die „Junior-Ranger-Plus“ auf die Suche nach den Geocaches im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft und überprüften deren Naturverträglichkeit. Für die kontinuierliche Überprüfung wurden neue GPS-Geräte benötigt, welche mit Unterstützung durch Town & Country Haus finanziert werden konnten.

Biologische Vielfalt durch lokale Apfelsorten – Lebensraum für den Neuntöter

Neuntöter finden in strukturreichen Landschaften einen idealen Lebensraum. Durch das Anpflanzen lokaler Apfelsorten im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft konnte dank der Unterstützung von Town & Country Haus neben der wichtigen Erhaltung regionaler Obstsorten auch ein bedeutender Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt geleistet werden.

Hilfe für das Beerbergmoor

Mit Unterstützung von Town & Country Haus konnte durch die Entfernung von aufkommenden Fichten im bedeutenden Regenmoor am Beerberg im Biosphärenreservat Thüringer Wald die natürliche Ausprägung des Moores durch einen stabilen Torfkörper und einen intakten Wasserhaushalt gesichert werden.

Pflanzt Bäume!

70 Schüler und ihre Lehrer haben im April 2013 mit der Unterstützung von Town & Country Haus im Biosphärenreservat Bliesgau 1000 Setzlinge der Rotbuche gepflanzt. Neben dem Wissen über das Ökosystem Wald konnte so auch in diesem Jahr wieder ein wertvoller Beitrag zu einem naturnahen Wald geleistet werden.

Vielfalt und Leben am Wasser live: Bundesweites Junior-Ranger-Treffen 2014

Rund 320 Junior Ranger aus 27 Nationalen Naturlandschaften kamen 2014 zu einem bundesweiten Treffen zusammen. Dabei wurden ihnen mit Unterstützung von Town & Country Haus passend zur UN-Aktionsdekade „Water for Life“ die verschiedensten Aspekte zum Thema „Vielfalt und Leben am Wasser“ nahegebracht. Junior Ranger werden so zu Multiplikatoren und geben ihr Wissen an Freunde und Familie weiter.

Planung eines Renaturierungsprojekts an der Alten Elbe Klieken

Dank der Unterstützung der Coca-Cola Stiftung Atlanta, konnten wir die wasserrechtliche Genehmigung für die Renaturierung der Alten Elbe Klieken beantragen. In einem Folgeprojekt können wir nun mit der Entschlammung der Alten Elbe Klieken beginnen, damit bleibt ein bedeutender Auenlebensraum erhalten.

Alles über Flora und Fauna – auf 32 Karten: Das Junior-Ranger-Kartenspiel

Mit dem Junior-Ranger-Kartenspiel lernen Kinder und Jugendliche auf spielerische Weise die Arbeit eines Rangers kennen. Sie erfahren, welche wichtigen Aufgaben und Funktionen Ranger erfüllen. So bekommen sie viel Wissenswertes über Natur, biologische Vielfalt und die Nationalen Naturlandschaften vermittelt.

Die Elbe braucht den Nordseeschnäpel: Wiederansiedlung einer Wanderfischart

Der Nordseeschnäpel ist eine Wanderfischart, die heute nahezu ausgestorben ist. Jetzt konnten Nachzuchten erfolgreich aufgezogen werden. Das macht die Wiederansiedlung des Nordseeschnäpels in der Elbe möglich. Dieses Projekt wird vom Land Niedersachsen gefördert und als Artenschutzmaßnahme mit FFH-Relevanz kommuniziert.