Umweltverträglich unterwegs in den Biosphärenreservaten

Juli – 2013 Berlin

16 Honda-Fahrzeuge nehmen Einsatz auf

Lange Wege werden in den deutschen UNESCO- Biosphärenreservaten seit Anfang Juli komfortabel und emissionsarm zurückgelegt. Ermöglicht wurde dies durch die langjährige Kooperation mit Honda Deutschland in Zusammenarbeit mit dem Dachverband EUROPARC Deutschland e. V.. Honda stellt den Biosphärenreservaten 16 Fahrzeuge der klimafreundlichen Fahrzeugflotte für die dienstliche Nutzung zur Verfügung.

Von Links nach rechts:Thorsten Raab, Leiter Biosphärenreservat Rhön Hessen, Martin Kremer, Verein Natur und Lebensraum Rhön, Dr. Hubert Beier,  Thilo Gippert, Distriktmanager Honda, Micha Siebenpfeifer, Regioanlleiter Süd, Frank Hofmann, Autohaus Hofmann, Burglauer

Das länderübergreifende Biosphärenreservat Rhön freut sich über zwei Fahrzeuge
Von Links nach rechts:Thorsten Raab, Leiter Biosphärenreservat Rhön Hessen, Martin Kremer, Verein Natur und Lebensraum Rhön, Dr. Hubert Beier, Thilo Gippert, Distriktmanager Honda, Micha Siebenpfeifer, Regioanlleiter Süd, Frank Hofmann, Autohaus Hofmann, Burglauer

Die Schutzgebietsleiter nahmen die Hybrid- und Dieselfahrzeuge mit großer Freude von den regional ansässigen Händlern entgegen. Mit der Wagenflotte haben allerorts bereits die ersten Praxistests stattgefunden. Für Aufsehen sorgt eine auffällige Beklebung, die das Engagement des Technologiekonzerns in den Biosphärenreservaten kommuniziert. Davon profitieren alle Seiten. Wenn die Nutzer der Dienstwagen interessierten Passanten Rede und Antwort stehen, wird gleich die Chance genutzt, die Aufgaben und Zielsetzungen der Biosphärenreservate zu vermitteln.

HH_wattenmeer_2

Große Freude auch im Biosphärenreservat Hamburgisches Wattenmeer
Von links: Thorsten Harder, Geschäftsführer des Vereins Jordsand, Gabriele Meusel, Stellvertretende Leiterin des Biosphärenreservates, Jörg Reinking, HONDA – Regionalleiter Nord und Geschäftsführerin Claudia Hansen-Soltau vom Autohaus Hansen, Braak

Insgesamt kommt dieses praxisnahe Engagement sehr gut an. Unbürokratisch und an den Bedürfnissen der Gebiete ausgerichtet kommt die Unterstützung für die Nutzer gerade zur rechten Zeit. Im Sommer und Herbst müssen viele der beruflichen Aufgaben dezentral in den Weiten der Schutzgebiete wahrgenommen werden. Den Einsatz in der kalten Jahreszeit werden die Mitarbeiter ebenfalls zu schätzen wissen. Auch hier ist vorgesorgt. Die passenden Winterreifen lagern bereits bei den zuständigen Händlern, um die Fahrzeuge pünktlich zum Jahreszeitenwechsel wintertauglich umzurüsten.

 

Honda Deutschland engagiert sich seit 2004 in Kooperation mit EUROPARC Deutschland e. V. mit unterschiedlichen Projekten in den deutschen UNESCO-Biosphärenreservaten. Als Modellregionen stehen sie für das nachhaltige Wirtschaften im Einklang mit der Natur. Für Honda steht die Verantwortung für die Umwelt und die nachhaltige Entwicklung von Produktion und Produkten beeinflussten Gesellschaft seit jeher im Zentrum der Unternehmensphilosophie. Der Technologiekonzern möchte mit der Kooperation erlebbar machen, wie der Mensch Natur nutzen kann, ohne sie zu zerstören.

hondalogo              Mehr zur Kooperation