Umweltminister Altmaier zeichnet erste Projekte zur UN-Dekade Biologische Vielfalt aus

Berlin. Das Bibermobil des NABU Wetterau und das Junior-Ranger-Programm von EUROPARC Deutschland und WWF Deutschland wurden von Umweltminister Peter Altmaier als offizielle Projekte der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Die Auszeichnung wurde erstmalig verliehen und geht an Projekte, die sich in nachahmenswertere Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt einsetzen. Die Vereinten Nationen möchten in der Dekade 2011-2020 das Thema biologische Vielfalt stärker in das Zentrum der öffentlichen Wahrnehmung rücken. „Wir Menschen sind Teil der biologischen Vielfalt und leben in und mit der Natur. Ihre Erhaltung wird eine zentrale Zukunftsaufgabe sein“, so Altmaier.

Auszeichnung JR

Umweltminister Peter Altmaier zeichnet das Bibermobil vom NABU Wetterau und die Junior-Ranger von EUROPARC Deutschland und WWF Deutschland als erste UN-Dekade-Projekte aus. V.l.n.r.: Jan Wildefeld (Europarc Deutschland), Frank Pfuhl (NABU Wetterau), Peter Altmaier (Umweltminister), Jürgen Faust (NABU Wetterau), Bettina Münch-Epple (WWF Deutschland) und im Vordergrund drei Junior-Ranger vom Europarc Deutschland und WWF Deutschland. © UN-Dekade Biologische Vielfalt

Umweltminister Altmaier übergab die Auszeichnung am 6. Juni 2012 auf der Woche der Umwelt im Park von Schloss Bellevue und lobte das Engagement der Preistäger „Der Erfolg der Projekte soll zur Nachahmung anregen. Dadurch kann es gelingen, mehr Menschen für die Erhaltung der biologischen Vielfalt zu begeistern und zum Mitmachen zu bewegen“ sagte Altmaier bei der Preisübergabe. Für den NABU Wetterau nahm Frank Pfuhl und für das Junior-Ranger-Programm von EUROPARC Deutschland und WWF Deutschland Jan Wildefeld und Bettina Münch-Epple den Preis entgegen. Beide Projektträger freuten sich, dass ihr Einsatz für die Erhaltung der biologischen Vielfalt mit der Auszeichnung offiziell gewürdigt wird.

Das Bibermobil des NABU Wetterau setzt den charismatischen Biber als Flagschifftierart für pflanzliche und tierische Lebensgemeinschaften an Fließgewässern und Auen ein. Der Biber weckt Begeisterung bei Kindern und Jugendlichen und animiert dazu, diesen Lebensraum unter fachkundiger Anleitung zu erkunden. Der EUROPARC Deutschland und der WWF Deutschland wollen mit ihrem bundesweiten Junior-Ranger-Programm Kinder und Jugendliche für die Natur begeistern und ein aktives Mitwirken ermöglichen. Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren erhalten eine Ausbildung zum Junior Ranger und erkunden dazu Nationalparks, Biosphärenreservate und Naturparks.

Nach diesen ersten Auszeichnungen sollen nun wöchentlich beispielhafte Projekte zur UN-Dekade Biologische Vielfalt vorgestellt werden. Weitere Projekte sind eingeladen, sich bis zum Ende der Dekade im Jahr 2020 zu bewerben. Jeder, der sich für die Erhaltung der biologischen Vielfalt durch Forschungs-, Bildungs- oder Naturschutzmaßnahmen einsetzt, kann seine Bewerbung bei der Geschäftsstelle UN-Dekade Biologische Vielfalt unter www.un-dekade-biologische-vielfalt.de einreichen.

Weitere Infos zu dem Wettbewerb zur UN-Dekade unter:
http://www.un-dekade-biologische-vielfalt.de

Download der Pressemittelung:
Umweltminister Altmaier zeichnet die ersten beiden UN-Dekade-Projekte aus

Kontakt:
Dr. Elke Baranek
EUROPARC Deutschland e.V.
Friedrichstraße 60
10117 Berlin
Tel: 030/288 78 82 -0
elke.baranek@europarc-deutschland.de

Schlagwörter: ,