ISCC e.V. begrüßt EUROPARC als 100. Mitglied

Berlin, 25 Juni 2018 – EUROPARC Deutschland wurde im Mai 100stes aktives Mitglied beim ISCC e.V. ISCC ist eins der weltweit führenden Nachhaltigkeitszertifizierungssysteme für land- und forstwirtschaftliche Rohstoffe sowie Abfall-und Reststoffe. Während einer kleinen feierlichen Veranstaltung am 25. Juni 2018 in Berlin erhielt Frau Dr. Baranek, Geschäftsführerin von EUROPARC, von Prof. Dr. Klepper, Vorstandsvorsitzender des ISCC e.V., und Dr. Norbert Schmitz, Geschäftsführer der ISCC System GmbH, die Mitgliedsurkunde.

Feierliche Übergabe der Mitgliedsurkunde durch Herrn Prof. Dr. Klepper, Vorstandsvorsitzender des ISCC e.V. an Frau Dr. Baranek, Geschäftsführerin von EUROPARC Deutschland.

Während des Empfangs wurden vor allem die gemeinsamen Zielsetzungen herausgestellt. Prof. Dr. Gernot Klepper sagte: „Die Bedürfnisse von Mensch und Natur unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeit unserer natürlichen Ökosysteme auszubalancieren sind Ziele, die sowohl EUROPARC als auch ISCC teilen.“

Da der Erhalt von schützenswerten Flächen mit hoher Biodiversität und hohem Kohlenstoffbestand ein Hauptziel von ISCC darstellt, werden strenge Regeln bei ISCC angelegt. Rodung von Wald sowie Landnutzungsänderungen, die zu Biodiversitätsverlusten führen, sind nicht erlaubt. ISCC nutzt innovative Technologien wie das auf Fernerkundungsdaten basierte Online-Tool GRAS (Global Risk Assessment Services), um Risikobewertungen durchzuführen und Landnutzungsänderungen zu erkennen.

Bei der Übergabe der Mitgliedsurkunde sagte Frau Dr. Elke BARANEK: „Wir möchten erreichen, dass Naturschutz und Biodiversität in die nachhaltigen Unternehmensziele integriert werden. Die Mitglieder von ISCC können von EUROPARC profitieren, weil wir Wissen und Handlungsempfehlungen über Naturschutz in Deutschland und über eine nachhaltige Landnutzung vermitteln können.“

Ebenfalls anwesend beim festlichen Akt war Dr. Ing. Andreas Schütte, Geschäftsführer der Fachagentur nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR), der seine Wertschätzung über die positive Entwicklung des ISCC-Zertifizierungssystems zum Ausdruck brachte. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat die Entwicklung von ISCC über den Projektträger FNR unterstützt. Andreas Schütte betonte, „ich bin davon überzeugt, dass die Förderung der Entwicklung von ISCC und der GRAS Technologie durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung nachhaltiger Lieferketten geleistet hat. Beide Systeme gewährleisten ein hohen Maßes an Transparenz und Glaubwürdigkeit.“

Mit der Mitgliedschaft hat EUROPARC die Möglichkeit, sich aktiv an der zukünftigen Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von ISCC zu beteiligen. ISCC wurde durch einen offenen Multi-Stakeholder-Prozess entwickelt und ist heute ein weltweit führendes Zertifizierungssystem für Nachhaltigkeit und Treibhausgasemissionseinsparungen. Seit dem Markteintritt in 2010 wurden über 18.000 Zertifikate in mehr als 100 Ländern ausgestellt.

Über ISCC e.V.
Der ISCC Verein (ISCC e.V.) ist das gesetzlich registrierte Gremium, welches für die Führung und die strategischen Entscheidungen der ISCC System GmbH verantwortlich ist. Natürliche oder juristische Personen können Mitglieder des ISCC e.V. werden, wenn sie das gleiche Ziel und die gleiche Mission wie ISCC teilen. Die übergeordnete Vision des ISCC e.V. ist die ökologische, soziale und wirtschaftlich nachhaltige Produktion und Nutzung von Biomasse und anderen Rohstoffen sowie weiteren, aus solchen Rohstoffen gewonnenen Produkten. Die Bekämpfung des Klimawandels ist ebenso ein zentrales Ziel von ISCC.

 Über FNR
Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) ist Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Sie wurde 1993 auf Initiative der Bundesregierung mit der Maßgabe ins Leben gerufen, Forschungs-, Entwicklungs- und Demonstrationsprojekte im Bereich nachwachsender Rohstoffe zu koordinieren.

Für mehr Informationen:
www.nationale-naturlandschaften.de
www.europarc-deutschland.de
https://www.fnr.de/
https://www.iscc-system.org/stakeholders/iscc-association/