Föderation EUROPARC wählt neuen Vorstand und Präsidenten

Killarney, 30. September 2014 – Die Föderation EUROPARC, verkündete am 30.09.2014 die Wahl von Ignace Schops aus Belgien zum neuen Präsidenten der Föderation EUROPARC. Als Direktor der Belgischen NGO Regionaal Landschap Kempen en Maasland (RLKM), Mitglied des Club of Rome und Vize-Präsident der größten Naturschutzorganisation von Flandern, Natuurpunt, bringt Herr Schops mehr als 20 Jahre Erfahrung mit den Themen Umwelt und Politik mit.

Ignace Schops steht am Redepult während der Generalversammlung 2014

Ignace Schops bei der EUROPARC Generalversammlung 2014

Fast 300 EUROPARC Föderation Mitglieder haben sich vergangene Woche zur jährlichen Konferenz in Killarney in Irland getroffen, um einen neuen Vorstand zu wählen und eine gemeinsame Strategie zu verabschieden. Nach seiner Wahl zum Präsidenten sagte Ignace Schops: „Ich bin so stolz! Es ist für mich ein Privileg, Europas größtes Netzwerk zu repräsentieren. Ich werde die Verantwortung und die Führung übernehmen, um zu zeigen, dass die Föderation EUROPARC die führende pan-europäische Organisation für Großschutzgebiete, Natur- und Kulturerbe, nachhaltigen Tourismus und transnationale Kooperation ist.“ Er führt weiter aus, dass er sich darauf freue, „die Föderation EUROPARC dabei zu unterstützen, die größte, stärkste und sympathischste Dachorganisation Europas zu werden und Standards für europäische Politik zu setzen.“

Die Mitglieder von EUROPARC Deutschland beglückwünschen, Olaf Ostermann, Leiter des Referates Großschutzgebiete im Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern, zu seiner erfolgreichen Wahl in den Vorstand des europäischen Dachverbandes. Für sie bedeutet dies eine kompetente Interessenvertretung der Nationalen Naturlandschaften auf europäischer Ebene.