EUROPARC Deutschland e.V. für Inklusions-Idee geehrt

Gruppe auf Wiese mit Spaten

Freiwillige mit und ohne Behinderungen im Naturpark Drömling © EUROPARC Deutschland

Die bundesweite Initiative „startsocial“ hat vor wenigen Tagen die 100 Gewinner des Wettbewerbs 2015/16 bekannt gegeben. EUROPARC Deutschland gehört zum zweiten Mal dazu. startsocial fördert das freiwillige soziale Engagement in Deutschland und unterstützt deshalb ausgewählte soziale Projekte durch Coaching und Wissenstransfer mit Wirtschaftsexperten. Unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel vergibt startsocial jährlich 100 Beratungsstipendien, die der Weiterentwicklung von Ideen und Projekten dienen. Im Anschluss an die Beratungsphase besteht zudem die Chance auf einen Geldpreis für die sieben überzeugendsten Initiativen eines Stipendiatenjahrgangs. Bereits im Jahr 2011 hatte EUROPARC Deutschland ein startsocial-Stipendium gewonnen. Im Beratungsprozess kristallisierten sich aus einer Vielzahl von Ideen die realisierbaren Möglichkeiten für eine noch intensivere Arbeit für und mit behinderten Menschen. In der Folge entstand das Projekt „Ungehindert engagiert“, mit dem EUROPARC Deutschland e.V. im Jahr 2013 sogar den Deutschen Naturschutzpreis erringen konnte. Zusätzlich ist es gelungen, dass seit 2014 Aktion Mensch das Projekt „Vielfalt (er)leben ohne Barrieren“ unterstützt.

Im kommenden Beratungsprozess wird es nun vor allem darum gehen, wie EUROPARC Deutschland seine etablierten, langjährig erfolgreichen Programme „Junior Ranger“ und „Ehrensache Natur – Freiwillige in Parks“ nutzen kann, um Möglichkeiten zu organisieren, in denen sich Menschen mit und ohne Behinderung begegnen, voneinander lernen und als Gemeinschaft handeln können.

Weitere Infos auf: www.ungehindert-engagiert.de und www.startsocial.de

Schlagwörter: ,