„Ehrensache Natur“-Förderpreise 2015 vergeben

Carsten, Annika und Lars kamen gleich an „Tag eins“ nach der Jurysitzung in den Genuss des Förderpreis-Gewinns: Gemeinsam mit anderen Freiwilligen der Lebenshilfe und mit Freiwilligen aus Naturpark und Nationalpark Kellerwald-Edersee pflanzten sie alte Apfelsorten und bauten natürlichen Verbiß-Schutz.

Freiwillige der Lebenshilfe und aus Natur- und Nationalpark Kellerwald-Edersee sind stolz auf ihre gepflanzten Apfelbäume. © Mareike Schulze

Freiwillige der Lebenshilfe im Nationalpark Kellerwald-Edersee sind stolz auf ihre gepflanzten Apfelbäume.
© Mareike Schulze

Zum fünften Mal konnten sich Freiwilligenprojekte um den „Ehrensache Natur“-Förderpreis bewerben. Aus 26 Anträgen hat die vierköpfige Jury elf Projekte ausgewählt, die mit maximal 1.000 Euro gefördert werden. Die Vorhaben dienen alle dem Erhalt der biologischen Vielfalt und der Förderung freiwilligen Engagements in den Nationalen Naturlandschaften. Die Jury – bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsischerheit, der Natur- und Umweltschutzakademie NRW sowie EUROPARC Deutschland e.V. – zeigte sich beeindruckt von der steigenden Anzahl der Bewerbungen in den vergangenen fünf Jahren. Die Preisgelder standen „Ehrensache Natur“ aus den Geldern des Midori-Biodiversitäts-Preises zur Verfügung, das Bundeskanzlerin Angela Merkel 2010 von der japanischen Umweltstiftung AEON für ihren Einsatz für den weltweiten Schutz von Arten und Lebensräumen erhielt und an das Freiwilligenprogramm in den Nationalen Naturlandschaften weitergereicht hatte.

Den Gewinnern 2015 einen herzlichen Glückwunsch und viel Freude bei der Umsetzung!

 

Die elf Gewinner-Projekte:

Biosphärenreservat Mittelelbe
Pflege von Eichenquartieren zum Erhalt der Artenvielfalt in den Elbauen und Erhalt der historischen Ansicht durch SchülerInnen und Schüler mit Behinderungen

Biosphärenreservat Südost-Rügen
Buchen-Heckenpflanzung im ehemaligen fürstlichen Putbuser Obstgarten & Zurückdrängen der Riesenbärenklau- und Staudenknöterichvorkommen im Putbuser Park

Nationalpark Kellerwald-Edersee
Pflanzung von Obstbäumen mit Freiwilligen der Lebenshilfe, in Zusammenarbeit des Nationalparks mit dem Naturpark Kellerwald

Nationalpark Sächsische Schweiz
Erhalt und Pflege einer Streuobstwiese mit Freiwilligen der Lebenshilfe und einer Schule

Naturpark Drömling
Pflanzung von alten Obstsorten-Bäumen entlang des Radweges Wolmirshorstweg

Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal
Artenspektakel am Baumkreuz – ein bunter 13. Juni am Grünen Band

Naturpark Erzgebirge/Vogtland
Bekämpfung invasiver Neophyten

Naturpark Kyffhäuser
Anlage eines Bienen- und Schmetterlingsgartens

Naturpark Schlaubetal
Wolfsmonitoring im Naturpark Schlaubetal

Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale
Natur-Lehrpark erhalten und neu gestalten

Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale
Partnerschaft für Blühflächen in der Stadt Saalfeld für Mensch und Insekten

Weitere Informationen zum bundesweiten Freiwilligenprogramm in den Nationalen Naturlandschaften finden Sie unter: www.ehrensache-natur.de