Die METRO Deutschland und Coca-Cola haben 12.000 Euro für den Meeresschutz gesammelt

Bei einer feierlichen Veranstaltung am 9. Juli in Berlin überreichten Vertreter von METRO Deutschland und Coca-Cola den Spendencheck an EUROPARC Deutschland. Das Geld soll für Meeresschutzmaßnahmen im Biosphärenreservat Südost-Rügen verwendet werden.

Die METRO Deutschland GmbH hatte gemeinsam mit 11 Lieferanten, darunter auch Coca-Cola, im März die diesjährige „METRO Wasserinitiative“ gestartet. Deren Ziel ist es, mit Informationen und Aktionen Mitarbeiter und Kunden für einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Ressource Wasser zu sensibilisieren. Coca-Cola beteiligte sich unter anderem mit einer Spendenaktion: 1 Euro für jede verkaufte Kiste floss in einen Spendentopf von EUROPARC, damit im UNESCO Biosphärenreservat Südost-Rügen Meeresschutz praktisch umgesetzt wird.

Spendencheck METRO Deutschland GmbH und Coca-Cola an EUROPARC Deutschland zum Meeresschutz überreicht. – Von links nach rechts: Ralf Keiter (Nat. Key Account Manager, Coca-Cola European Partners), Dr. Katja Arzt (Leiterin Unternehmenskooperation EUROPARC Deutschland e.V.), Reiner Schmitz (METRO Deutschland GmbH), Vanessa Gregor (Senior Manager Nachhaltigkeit Coca-Cola European Partners), Dr. Ingmar Piroch (stellvertretender Amtsleiter des Biosphärenreservatsamtes Südost-Rügen), Herr Guido Puhlmann (Vorstandsvorsitzender EUROPARC Deutschland)

Das Biosphärenreservat engagiert sich seit vielen Jahren für den Schutz der Küstenlebensräume. Mit der Aktion „Küstenputz“ werden seit 2007 Küsten und Strände von Müll befreit. Zukünftig möchte das Biosphärenreservat das Thema „Meeresschutz“ noch vertiefen, so mit der Junior Ranger+ Gruppe „Meeresforscher“. Die Spende wird daher auch für technisches Equipment für einen Forschungskoffer und vor allem für die Zusammenarbeit der Jugendlichen mit Wissenschaftlern auf einem Forschungsschiff genutzt. Der stellvertretende Amtsleiter des Biosphärenreservatsamtes Dr. Ingmar Piroch erklärt dazu: „Wichtig ist uns die Identifikation der Jugendlichen mit dem Thema. Am Ende sollen die jungen Meeresforscher die Projektergebnisse öffentliche präsentieren. Denn der Meeresschutz geht uns alle an.“

Vanessa Gregor, Senior Manager Nachhaltigkeit bei Coca-Cola European Partners Deutschland, erklärt: „Wir engagieren uns seit vielen Jahren für den Schutz der Ressource Wasser. Mit der Spende leisten wir gemeinsam mit unserem strategischen Partner EUROPARC einen aktiven Beitrag zum Meeresschutz und gehen damit auch einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung unserer eigenen Nachhaltigkeitsziele..“

„Dies war sicherlich keine einmalige Aktion, denn wir wissen, dass wir als Unternehmen eine Verantwortung haben, der wir gerecht werden müssen“, so Reiner Schmitz, Category Manager (Bier/AfG) METRO Deutschland GmbH.

Guido Puhlmann, Vorsitzender von EUROPARC Deutschland betont: „Wir möchten erreichen, dass in wertvollen Lebensräumen die natürlichen Abläufe trotz menschlicher Nutzung weiter funktionieren. Nur dann können auch zukünftige Generationen von der Landschaft und mit ihr leben. Wir freuen uns, wenn Unternehmen wie die METRO und Coca-Cola uns dabei unterstützen.“