ADM finanziert Pflanzprojekt zur Biodiversität im Naturpark „Erzgebirge / Vogtland“

Hecken zum Verstecken

Das Unternehmen ADM finanziert ein Pflanzprojekt zur Biodiversität mithilfe von EUROPARC Deutschland im Naturpark „Erzgebirge / Vogtland“.

Im Naturpark „Erzgebirge / Vogtland“, Gemeinde Crottendorf, wird heute eine 100 Meter lange Feldhecke aus 280 verschiedenen, gebietstypischen Gehölzen gepflanzt. Das Pflanzprojekt, bei dem FÖJler (Freiwilliges ökologisches Jahr) im Rahmen ihres Landesaktionstages und der Landschaftspflegeverband Mittleres Erzgebirge e.V. mithelfen, konnte durch eine Spende der Firma Archer Daniels Midland Company (ADM) umgesetzt werden. „Wir haben ein Projekt im Naturschutzbereich gesucht und sind über die webbasierte Angebotsplattform ‘Marktplatz Natur‘ von EUROPARC Deutschland fündig geworden. Das Projekt ist exemplarisch für eine verantwortungsvolle Landwirtschaft und steht im Einklang mit unseren Nachhaltigkeitsprogrammen“, so Albrecht Baetge, ADM, Sustainability Manager Europe.

Die fünf Meter breite Anpflanzung mit einheimischen Baumarten und einer Vielzahl an Sträuchern wird das Nahrungsangebot und die Ruhezonen für Insekten, Vögel und viele Kleinsäuger erhöhen. Zum Schutz vor Verbiss insbesondere durch das Rotwild wird der entstehende Biotopverbund in den ersten Jahren mit einem Zaun geschützt.

„Für Unternehmen sind die Angebote auf Marktplatz Natur sehr interessant, weil sie hier professionelle Förderprojekte für die Natur vor der eigenen Haustür finden. Sie übernehmen so Verantwortung für den Erhalt der Artenvielfalt in Deutschland. Wir bieten nachhaltiges Engagement für Klimaschutz, Biodiversität, Jugendarbeit und vieles mehr in den Nationalen Naturlandschaften“, so Dr. Katja Arzt, Leiterin für Unternehmenskooperation bei EUROPARC Deutschland e. V.

Deutschlands Nationalparks, Biosphärenreservate und Naturparks können durch die Spenden von Unternehmen Projekte im Naturschutz umsetzen, für die es sonst keine Finanzierung gäbe.

Für den Naturpark „Erzgebirge / Vogtland“ an der sächsisch-böhmischen Grenze mit einer Gesamtgröße von 1.495 Quadratkilometern ist dieses Projekt ein Gewinn. „Wir setzen damit die Ziele zur Biodiversität in Deutschland um. Landwirten möchten wir damit zeigen, dass Hecken eine wunderbare Möglichkeit sind, Naturschutz auf landwirtschaftlichen Flächen erfolgreich zu etablieren“, so Frau Ullmann, Leiterin des Naturparks „Erzgebirge / Vogtland“.

Der sächsische Naturpark „Erzgebirge / Vogtland“ zieht jährlich 3 Millionen Besucher an. Zum Reichtum des Parks gehören Heckenlandschaften mit Steinrücken und Feldgehölzen, Hochmoore in den Kammlagen, Quellmoore in den zahlreichen Bach- und Flusstälern, extensiv genutzte Berg- und Feuchtwiesen, alte Bergwerksstollen und Reste der ursprünglichen Bergmischwälder.

 

Hintergrundinformation

 

Unternehmen Archer Daniels Midland Company (ADM)

Seit über 100 Jahren verwandeln die Mitarbeiter der Archer Daniels Midland Company (NYSE: ADM) Nutzpflanzen in Produkte, die den Grundbedürfnissen einer wachsenden Welt gerecht werden. Heute zählen wir mit über 32’300 Mitarbeitern, die Kunden in mehr als 160 Ländern betreuen, zu den weltgrößten Verarbeitern landwirtschaftlicher Erzeugnisse und Lebensmittelzutaten-Lieferanten. Anhand einer globalen Wertschöpfungskette mit über 428 Beschaffungsstandorten für Nutzpflanzen, 280 Produktionseinrichtungen für Zutaten, 39 Innovations-Zentren und dem weltweit führenden Netzwerk für Nutzpflanzentransport bringen wir die Ernte zu unseren Kunden nach Hause und stellen Produkte für Lebensmittel-, Tiernahrungs-, Industrie- und Energieanwendungen her. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.adm.com.

 

Landschaftspflegeverband „Mittleres Erzgebirge“ e. V.

Der LPV „Mittleres Erzgebirge“ ist einer der fünf Landschaftspflegeverbände im Naturparkgebiet. Alle fünf sind enge Partner in vielen Projekten. So sind sie neben den beiden auch zuständig für die Landschaftspflege zur Erhaltung der Kulturlandschaft mit ihrer Eigenart und Vielfalt. Der LPV arbeitet auf dem Gebiet des Altlandkreises Annaberg, zu dem auch Crottendorf gehört.

 

IAJ Marienberg/ Träger des Freiwilligen ökologischen Jahres

Das Institut zur Ausbildung Jugendlicher in Marienberg (IAJ Mbg.) ist der Träger des Freiwilligen Ökologischen Jahres in der Region „Erzgebirge / Vogtland“.