Archiv | Schutzgebietskategorie RSS Feed für diese Sektion

Biosphäre –jung und engagiert

Biosphäre_jung&engagiert

Ein Kurzfilm über das Engagement junger Menschen in Biosphärenreservaten Was ist ein UNESCO-Biosphärenreservat und warum leben und engagieren sich junge Menschen in diesen Modellregionen für nachhaltige Entwicklung? In dem Kurzfilm „Biosphäre – jung und engagiert“ berichten zwei junge Erwachsene, was sie mit „ihrem“ Biosphärenreservat verbindet und warum sie sich dort engagieren. Ab sofort steht der […]

Bundesweite Sommerakademie Vielfalt

Sommerakademie_Thüringer Wald_Foto_Samira Traore

Stipendiaten*innen entwickeln Ideen zum Thema Vielfalt in der Natur und in der Gesellschaft Vom 13. bis 15. August veranstalten EUROPARC Deutschland e. V., die Deutschlandstiftung Integration, die Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH und das UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald eine Sommerakademie für Stipendiaten*innen der Deutschlandstiftung Integration. Im Mittelpunkt steht „Vielfalt in biologischen und gesellschaftlichen Kontexten“. Dabei werden […]

Die Große Lauter ist Deutschlands Naturwunder 2019

Blick von der Ruine Wartstein auf die Große Lauter - Foto: Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb

Seit 10 Jahren zeichnen EUROPARC Deutschland e.V. und die Heinz Sielmann Stiftung gemeinsam Deutschlands Naturwunder aus. Unter dem Motto „wilde Bäche und Flüsse“ stimmten fast 6.000 Naturfreunde für einen der 12 Kandidaten aus den Nationalen Naturlandschaften ab. Mit einem Anteil von einem Viertel der Stimmen gewann die Große Lauter im Biosphärengebiet Schwäbische Alb die Publikumswahl. […]

Jetzt noch abstimmen für Deutschlands schönstes Naturwunder 2019 und tolle Preise gewinnen!

Bach im Nationalpark Harz

Ob wild sprudelnd, ruhig dahinfließend oder als reißender Strom – lebendige Bäche und Flüsse findet man in Deutschland selten – in diesem Jahr suchen die Heinz  Sielmann Stiftung und EUROPARC Deutschland e.V. den schönsten wilden Bach oder Fluss in den Nationalen Naturlandschaften. Noch bis zum 4. August können Sie für Ihren Naturwunder-Favoriten stimmen. Derzeit liefern […]

Naturpark Drömling wird Biosphärenreservat

die Ernennung von der ersten 40 Junior-Rangern beim 1. Drömlingsfest im seit Sonnabend bestehenden länderübergreifenden Biosphärenreservats Drömling. Diese Naturlandschaft stand bis Sonnabend unter dem direkten Schutz der Naturparkverwaltung in Oebisfelde/Börde-Kreis. Das Land Niedersachsen beteiligt sich künftig finanziell und strukturell an dem Reservat, wobei noch auf die UNESCO-Anerkennung gehofft wird. Von der Landesregierung Sachsen-Anhalt ernannte die Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft und Energie, Prof. Claudia Dalbert (mittig rechts) die jungen am Naturschutzschutz ihrer Heimat interessierten Kinder aus der Altmark und der Börde. Die Ministerin gratulierte der Kinderschar für ihre Qualifikation, die im Verlauf einer einjährigen Freizeitgestaltung mit Prüfung bei der da noch betitelten Naturparkverwaltung Drömling erworben wurde, und übergab die Urkunden. Staatssekretär Frank Doods(mittig links) vom niedersächsischen Umweltministerium (rechts) und Fred Braumann (Mitte), in der neuen Funktion als Leiter des Biosphärenreservats Drömling, unterstützten bei der Ernennung auf der Hauptbühne des Drömlingfestes. Im Anschluss stellte sich Ministerin Dalbert den Fragen der frisch ernannten Junior-Rangern, die unter anderem wissen wollten, wie sie Ministerin geworden war, was gegen den Eichenprozessionsspinner getan wird, oder wie viele Wölfe  in Sachsen-Anhalt leben und wie deren Zukunft aussieht.

EUROPARC Deutschland e.V. gratuliert dem neuen Biosphärenreservat Drömling und freut sich auf die Fortsetzung der sehr guten Zusammenarbeit in der Familie der Nationalen Naturlandschaften. Am 22. Juni 2019 hatte die Umweltministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert in Kunrau (Stadt Klötze) im Rahmen des Drömlingsfestes die Verordnung zur Einrichtung des Biosphärenreservates Drömling Sachsen-Anhalt unterzeichnet. Mit der Veröffentlichung […]

Jetzt abstimmen: Das Naturwunder 2019 steht zur Wahl

Wasseramseln tauchen in Bächen und Flüssen nach Wasserinsekten, Foto: Herwig Winter, piclease.com

Die Heinz Sielmann Stiftung und EUROPARC Deutschland e.V. suchen Deutschlands schönsten Bach oder Fluss in den Nationalen Naturlandschaften. Die Online-Abstimmung startet am 17. Juni. Die 10. Naturwunderwahl steht unter dem Motto „wilde Bäche und Flüsse“. Wasser bedeutet Leben – ganz besonders in naturbelassenen und frei mäandrierenden Fluss- und Bachläufen. Sie sind von der Quelle bis […]

31.07.: World Ranger Day – „Danke“ allen Ranger*innen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Den ganzen Tag an der frischen Luft arbeiten und dabei wilde Tiere in der Natur beobachten – so stellen sich viele die Arbeit von Ranger*innen vor. Doch zu ihren Aufgaben gehört weit mehr, als mit dem Fernglas durch Nationalparks, Biosphärenreservate, Naturparks oder Wildnisgebiete zu streifen. Anlässlich des World Ranger Day blicken wir auf die abwechslungsreichen […]

Jugend schafft Vielfalt: Pflanzung einer Streuobstwiese im UNESCO-Biosphärenreservat Südost-Rügen

Anlegen einer Streuobstwiese im Biosphärenreservat Südost-Rügen

Auf einer Brachfläche und auf einem ehemaligen kleinen Gartenstandort im Ortsteil Blieschow der Gemeinde Lancken-Granitz wird mit tatkräftiger Unterstützung von Junior Ranger+-Gruppen, Unternehmen und Mitarbeitern des Biosphärenreservats eine Streuobstwiese angelegt. Am 18. Mai 2018 werden alte Obstsorten gepflanzt, damit traditionelle Naturschätze noch von zukünftigen Generationen genossen werden können. Abgegrenzt wird diese Kleinoase der Artenvielfalt durch […]

Das Naturwunder 2017 ist sächsisch

An der Gladiolenwiese im Daubaner Wald: v.l. Guido Puhlmann (EUROPARC Deutschland e.V.), Michael Beier (Heinz Sielmann Stiftung), Torsten Roch (Leiter des Biosphärenreservates Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft), Andreas Petzel (DBU Naturerbe GmbH), Michael Diekamp (DBU Naturerbe GmbH), Annett Hertweck (Naturschutzstation Östlioche Oberlausitz)

Einzigartige Gladiolenwiese im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft wird ausgezeichnet Michael Beier, Vorstand der Heinz Sielmann Stiftung, und Guido Puhlmann, Vorstandsvorsitzender von EUROPARC Deutschland e.V., kürten heute den Gewinner der Naturwunderwahl 2017. Die Auszeichnung für „Deutschlands schönste Wiese“ ging in diesem Jahr an das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft für ihre Gladiolenwiese im Daubaner Wald. […]

Saubere Flüsse für die Artenvielfalt – Kein Platz für Müll

Eine große Aktion ist (erschreckend) erfolgreich abgelaufen. Die Junior Ranger und Freiwilligen waren entsetzt, wie viel Müll am Muldestausee herumliegt. Am Ende standen 60 mit Plastikmüll gefüllte blaue Säcke, 10 Autoreifen, sowie kaputte Bierkästen und einige große Kanister auf einem Haufen. - Foto: Biosphärenreservat Mittelelbe

Unsere Flüsse transportieren jährlich Unmengen an Schwemmgutmüll in die Meere, wo er dann zum Problem der darin lebenden Tier- und Pflanzenwelt wird. Aber auch das Eindringen in die Nahrungskreisläufe des Menschen durch Abtrift von Mikropartikeln aus Plastikabfällen in das Grundwasser, ist besorgniserregend. Zudem wird das Landschaftsbild von angeschwemmten Müll negativ beeinträchtigt, was sich besonders auf […]