Archiv | Allgemein RSS Feed für diese Sektion

Mit Begeisterung für Natur und Umwelt: 200 Kinder beim zehnten bundesweiten Junior-Ranger-Treffen

Gruppenbild beim zehnten bundesweiten Junior-Ranger-Treffen

Über 200 Kinder und Jugendliche zwischen acht und 14 Jahren haben beim zehnten bundesweiten Junior-Ranger-Treffen in Bernau ihre Zelte aufgeschlagen. Die Junior Ranger kommen aus 22 Nationalparken, Biosphärenreservaten und Naturparken in ganz Deutschland und entdecken an diesem Wochenende den Südschwarzwald. Gastgeber ist das vor einem Jahr von der UNESCO anerkannte Biosphärengebiet Schwarzwald. „Junior Ranger sind […]

Die METRO Deutschland und Coca-Cola haben 12.000 Euro für den Meeresschutz gesammelt

Spendencheck

Bei einer feierlichen Veranstaltung am 9. Juli in Berlin überreichten Vertreter von METRO Deutschland und Coca-Cola den Spendencheck an EUROPARC Deutschland. Das Geld soll für Meeresschutzmaßnahmen im Biosphärenreservat Südost-Rügen verwendet werden. Die METRO Deutschland GmbH hatte gemeinsam mit 11 Lieferanten, darunter auch Coca-Cola, im März die diesjährige „METRO Wasserinitiative“ gestartet. Deren Ziel ist es, mit […]

ISCC e.V. begrüßt EUROPARC als 100. Mitglied

P1100057

Berlin, 25 Juni 2018 – EUROPARC Deutschland wurde im Mai 100stes aktives Mitglied beim ISCC e.V. ISCC ist eins der weltweit führenden Nachhaltigkeitszertifizierungssysteme für land- und forstwirtschaftliche Rohstoffe sowie Abfall-und Reststoffe. Während einer kleinen feierlichen Veranstaltung am 25. Juni 2018 in Berlin erhielt Frau Dr. Baranek, Geschäftsführerin von EUROPARC, von Prof. Dr. Klepper, Vorstandsvorsitzender des […]

Erstes Junior Ranger Aktions-Wochenende

Roßla - Biosphärenreservat - Kinder werden zu "Zwergenranger" berufen - 15.6.18
Quelle: Maik Schumann

Vom 15. bis 17. Juni fand das erste bundesweite Aktionswochenende aller Junior Ranger Gruppen in Deutschland statt. Zu diesem besonderen Anlass hatten viele junge Forscher- und Entdeckerteams aus den insgesamt 52 Junior-Ranger-Gebieten in den Nationalen Naturlandschaften spannende Projekte geplant, die Klein und Groß zum Mitmachen einluden. Die vielseitigen Aktionen reichten vom Bau von Insektenhotels bis […]

Vielfalt voraus – Auftakt für mehr Arten auf der Streuobstwiese

Auf der Streuobstwiese im Biosphärenreservat Schwäbische Alb wird die Sense geschwungen

Montag, den 04.06. 2018 im Biosphärengebiet Schwäbische Alb Morgens um 10:00 Uhr sind die Wiesen im Schatten der großen Kirschbäume noch feucht. Ideale Bedingungen, um zu sensen. Herr Wetzel schwingt geschickt die Sense bodennah – ein kurzes „ratsch“ und das 30 Zentimeter hohe Gras fällt. Der Eigentümer der Streuobstwiese ist einer der wenigen, die diese […]

Jugend schafft Vielfalt: Pflanzung einer Streuobstwiese im UNESCO-Biosphärenreservat Südost-Rügen

Anlegen einer Streuobstwiese im Biosphärenreservat Südost-Rügen

Auf einer Brachfläche und auf einem ehemaligen kleinen Gartenstandort im Ortsteil Blieschow der Gemeinde Lancken-Granitz wird mit tatkräftiger Unterstützung von Junior Ranger+-Gruppen, Unternehmen und Mitarbeitern des Biosphärenreservats eine Streuobstwiese angelegt. Am 18. Mai 2018 werden alte Obstsorten gepflanzt, damit traditionelle Naturschätze noch von zukünftigen Generationen genossen werden können. Abgegrenzt wird diese Kleinoase der Artenvielfalt durch […]

Dramatischer Insektenschwund erfordert umfassendes Handeln: Breites Bündnis legt Forderungen an das Aktionsprogramm Insektenschutz der Bundesregierung vor

Honigbiene

Berlin, 26.4.2018 – Anlässlich der morgigen Abstimmung im Fachausschuss der EU-Kommission über ein Verbot von drei besonders insektenschädigenden Pestiziden hat ein breites Bündnis von Umwelt-, Natur- und Tierschutzverbänden heute Forderungen an das von der Bundesregierung im Koalitionsvertrag vereinbarte Aktionsprogramm Insektenschutz vorgelegt. „Unsere Bienen sind systemrelevant und damit dem Schutzauftrag dieser Bundesregierung unterstellt. Sie sind die […]

Erinnerungen an einen Brückenbauer

Der Großteil der  Ehrenkolloquium-Teilnehmer versammelte sich am Ende noch zum Gruppenfoto vorm Hans-Eisenmann-Haus (Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald)

Ehrenkolloquium für den vor einem Jahr verstorbenen Karl Friedrich Sinner Neuschönau. Ein Jahr nach dem völlig überraschenden Tod von Karl Friedrich Sinner versammelten sich rund 80 ehemalige Weggefährten, um an die Verdienste des langjährigen Leiters des Nationalparks Bayerischer Wald zu erinnern. Bei einem Ehrenkolloquium am Freitag im Hans-Eisenmann-Haus standen nicht nur die von Sinner verwirklichten […]

Das Naturwunder 2017 ist sächsisch

An der Gladiolenwiese im Daubaner Wald: v.l. Guido Puhlmann (EUROPARC Deutschland e.V.), Michael Beier (Heinz Sielmann Stiftung), Torsten Roch (Leiter des Biosphärenreservates Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft), Andreas Petzel (DBU Naturerbe GmbH), Michael Diekamp (DBU Naturerbe GmbH), Annett Hertweck (Naturschutzstation Östlioche Oberlausitz)

Einzigartige Gladiolenwiese im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft wird ausgezeichnet Michael Beier, Vorstand der Heinz Sielmann Stiftung, und Guido Puhlmann, Vorstandsvorsitzender von EUROPARC Deutschland e.V., kürten heute den Gewinner der Naturwunderwahl 2017. Die Auszeichnung für „Deutschlands schönste Wiese“ ging in diesem Jahr an das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft für ihre Gladiolenwiese im Daubaner Wald. […]

Saubere Flüsse für die Artenvielfalt – Kein Platz für Müll

Eine große Aktion ist (erschreckend) erfolgreich abgelaufen. Die Junior Ranger und Freiwilligen waren entsetzt, wie viel Müll am Muldestausee herumliegt. Am Ende standen 60 mit Plastikmüll gefüllte blaue Säcke, 10 Autoreifen, sowie kaputte Bierkästen und einige große Kanister auf einem Haufen. - Foto: Biosphärenreservat Mittelelbe

Unsere Flüsse transportieren jährlich Unmengen an Schwemmgutmüll in die Meere, wo er dann zum Problem der darin lebenden Tier- und Pflanzenwelt wird. Aber auch das Eindringen in die Nahrungskreisläufe des Menschen durch Abtrift von Mikropartikeln aus Plastikabfällen in das Grundwasser, ist besorgniserregend. Zudem wird das Landschaftsbild von angeschwemmten Müll negativ beeinträchtigt, was sich besonders auf […]