Biokarpfenprojekt erhält 20.000 Euro Preisgeld

Der Fisch ist ausgezeichnet

EUROPARC Deutschland e. V. vergibt den ersten Preis im Klimaschutzwettbewerb „Blue Skies Award“ an das Projekt „Imagesteigerung Karpfen“ im Biosphärenreservat „Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft“. Der sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Kupfer nimmt die Auszeichnung entgegen. Die Preisverleihung erfolgt in Anwesenheit von Günter Schnatz, Geschäftsführer der Honda Deutschland GmbH, Christian Unselt, Vorstand EUROPARC Deutschland. e.V. sowie Dr. Lutz Möller von der Deutschen UNESCO-Kommission.

Dr. Elke Baranek, Geschäftsführerin EUROPARC Deutschland e. V.
Peter Heyne, Leiter Biosphärenreservat „Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft“
Frank Kupfer, sächsischer Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Günter Schnatz, Geschäftsführer Honda Deutschland GmbH
Peter Treutel-Freund, Leiter PR Honda Deutschland GmbH
Dr. Lutz Möller, Deutsche UNESCO-Kommission

Der sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Frank Kupfer nahm die Auszeichnung entgegen. Die Preisverleihung erfolgte in Anwesenheit von Günter Schnatz, Geschäftsführer der Honda Deutschland GmbH, Christian Unselt, Vorstand EUROPARC Deutschland. e.V. sowie Dr. Lutz Möller von der Deutschen UNESCO-Kommission.

Das Projekt hat sich durchgesetzt in einem Wettbewerb der deutschen UNESCO-Biosphärenreservate um die innovativsten Ideen für den Klimaschutz. Das ausgezeichnete Projekt schützt das Klima gleich mehrfach. Die Teichwirtschaft ist eine historische Landnutzungsform, sie unter Biokriterien auszubauen erfordert einen bis zu fünf Meter breiten Gürtel an Röhricht nahezu auf der gesamten Uferlänge. Ein solcher Röhricht kann dauerhaft große Mengen Co2 binden und dem Stoffkreislauf entziehen. Die Steigerung des Fischkonsums aus regionaler Teichwirtschaft wirkt ebenfalls einer Überfischung der Meere entgegen Der Erhalt der teichwirtschaftlichen Produktion sichert Arbeitsplätze und wirkt identitätsstiftend in der Region. Diese Effekte werden jedoch nur dann überhaupt relevant, wenn sich eine Bio-Teichwirtschaft ökonomisch durchsetzt, sprich, wenn der Fisch auch gegessen wird. Bislang hatte der Karpfen jedoch ein wenig absatzträchtiges Image. Entscheidendes Ziel des Projektes ist es deshalb, neue Absatzwege für den Fisch zu erschließen und in der Verarbeitung innovative Ideen zu entwickeln. Die 20.000 € Preisgeld werden einen erheblichen Beitrag für ein wirksames Marketing dieses beispielhaft nachhaltigen Ansatzes leisten.

Mehr Informationen zum Projekt unter http://www.biokarpfen.de/.

EUROPARC Deutschland e. V. führt den „Blue Skies Award“ in Kooperation mit der Deutschen UNESCO-Kommission zugunsten der deutschen UNESCO-Biosphärenreservate durch. Die Honda Deutschland GmbH unterstützt die Initiative im Rahmen ihres Nachhaltigkeitsengagements. Der Klimaschutzwettbewerb hat zwei Säulen. Zum einen konnten die Biosphärenreservatsverwaltungen eigene Projekte aus ihren Gebieten einreichen. Zum anderen wurden Schulen und Jugendgruppen in den Biosphärenreservaten aufgerufen, sich mit Projekten zum Thema Klimaschutz am Wettbewerb zu beteiligen.

Ausführliche Informationen zum Jugendwettbewerb, den Projekten und UNESCO-Biosphärenreservaten finden sich unter www.blueskiesaward.de sowie www.nationale-naturlandschaften.de

Schlagwörter: ,