77 Auszubildende halfen im Biosphärenreservat Mittelelbe der Natur

Arbeitseinsatz an der Alten Elbe Klieken - Foto: Bernd Eichhorn

Arbeitseinsatz an der Alten Elbe Klieken – Foto: Bernd Eichhorn

In der vergangenen Woche unterstützten 77 Auszu- bildende der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG des Verkaufsgebiets Ost ganz praktisch die Arbeit des Biosphärenreservats Mittelelbe.

In einem rund 5-stündigen Arbeitseinsatz packten die Jugendlichen tatkräftig bei notwendigen Gelände- arbeiten an. So konnten Arbeiten verrichtet werden, für die im Verwaltungsalttag oft Zeit und Kapazitäten fehlen. An vier verschiedenen Standorten wurden Weiden- quartiere instand gesetzt, Staudenknöterich entfernt, Aussichtstürme gestrichen und das Wegenetz des Biosphärenreservats repariert. Fachkundige Anleitung und Begleitung erhielten sie von erfahrenen Rangern der Naturwacht des Biosphärenreservats Mittelelbe und von einem Mitarbeiter von EUROPARC Deutschland e.V.

Durch die Arbeit im Gelände erhielten die Helfer einen kleinen Einblick in das Tätigkeitsspektrum der Naturwacht und konnten die Schönheiten des Gebiets, mit seiner einzigartigen Hartholz- und Weichholz- aue kennenlernen. Also frei nach dem Motto des Gründers des Dessau-Wörlitzer-Gartenreiches „das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden“. Dieser Corporate Volunteering Einsatz schaffte eine echte Win-Win-Situation: Die Natur gewann durch den konkreten Einsatz der Volunteers vor Ort und die Azubis von Coca-Cola entwickelten echten Teamgeist, der wertvoll für Ihren Arbeitsalltag ist. Darüber hinaus konnten sie sich davon überzeugen, dass Nachhaltigkeit in „ihrem“ Unternehmen viel mit Naturschutz zu tun hat. Dank der Unterstützung der Coca-Cola Stiftung Atlanta, kann EUROPARC Deutschland ein Renaturierung an der Alten Elbe Klieken durchführen. Damit bleibt ein bedeutender Auenlebensraum erhalten. Die Inhalte dieses Projekts wurden den Auszubildenden vorgestellt.

Weidenschutz - Foto: Bernd Eichhorn

Weidenschutz – Foto: Bernd Eichhorn

Beim Streichen - Foto: Bernd Eichhorn

Beim Streichen – Foto: Bernd Eichhorn

Insgesamt ein gelungener Tag, der seinen Abschluss mit dem Genuss von „Elbeburgern“ fand. Sitzend an der Elbe, der Namensgeberin des Snacks, konnten die 77 Jugendlichen das nur aus einheimischen Zutaten bestehende Regionalprodukt und gleichzeitig die Flusslandschaft genießen. Als Dank für Ihren Einsatz erhielten alle eine Urkunde von EUROPARC Deutschland e.V. Corporate Volunteering Einsätze werden von EUROPARC Deutschland e.V. bundesweit in den Nationalen Naturlandschaften organisiert. EUROPARC Deutschland e.V. ist der gemeinnützige Dachverband der deutschen Nationalparks, Biosphärenreservate und Naturparks, die unter der Marke „Nationale Naturlandschaften“ vereint sind.

Elbeburger an der Elbe - Foto: Bernd Eichhorn

„Elbeburger“ essen an der Elbe – Foto: Bernd Eichhorn

 

Kontakt:

Dr. Katja Arzt
katja.arzt@europarc-deutschland.de